Erd- & Grundbau

Auffüllungen von Straßen-, Wasserstraßen-, Eisenbahn- oder Baukonstruktionen können sehr aufwendig sein. Horizontale und vertikale Kräfte wirken auf die Außenwände. Auffüllungen mit HansePor-Blähton reduzieren je Kubikmeter Blähton einen Druck von 1 to. So besteht die Möglichkeit statisch leichtere Konstruktionen zu bauen.

Dank der besonderen Eigenschaft – sehr leicht – wird sehr viel Gewicht eingespart. Besonders die Kornfraktion HansePor AR 8/16-340 Rund eignet sich als Füllmaterial für Straßen, Wasserstraßen und andere Bauwerke. Die Porosität des Granulats ist so hoch, dass 1m ³ über 800 l Luft einschließt (aufgrund der Summe der Lücken zwischen den Körnern).

Bedingt durch die runde Form entsteht eine große Strukturstabilität bei der Auffüllung mit HansePor. Mit reduziertem Gewicht und optimaler Befüllung lassen sich auch schwierige Projekte bewältigen. Vor allem die Verringerung der schwerer zu fangenden horizontalen Kräfte impliziert konstruktive Reduktionen. Die Handhabung ist einfach und kann sofort umgesetzt werden. Die Körner sind gut durchlässig und leicht zu verarbeiten: bedingt durch das geringe Gewicht. Die Körner sind die perfekte Antwort auf eventuelle Entwässerungs- und Fundamentprobleme.

Wo wird HansPor eingesetzt?

  • Stützmauern
  • Eisenbahnbau
  • Dachkonstruktionen
  • Erdaufschüttungen
  • Stahlkonstruktionen
  • Landschaftspflege
  • Bauten mit Grundwasser
  • Tunnelbau
  • Dauerhafte und nahtlose Isolierung des Bodens

einfache Lösungen für feuchte und weiche Böden

 

Warum HansePor?

  • erhöht die Stabilität
  • verhindert Absackungen
  • haltbar
  • kompensiert Belastungen
  • garantiert eine permanente Entwässerung
  • leichte Verarbeitung
  • umweltfreundlich