Interview

Das Interview mit Hanka

Hanka KupfernagelFrage: Wie sind Sie zu HanseGrand gekommen?

Hanka: Bei meinen Trainingsfahrten fahre ich seit Jahren fast täglich über beschädigte Asphalt- Radwege.  Manche Wege sind kaum ein Jahr fertig gebaut, schon gibt es die ersten Wurzelschäden oder Löcher und im Lauf der Zeit werden es dann immer mehr. Auf der Suche nach Alternativen zu Asphalt bin ich dann zufällig auf HanseGrand gestoßen.

Frage: Was hat Sie bewogen, eine Partnerschaft mit HanseGrand einzugehen?

Hanka: Als ich mich mit den Produkten von HanseGrand beschäftigte, wurde mir klar, wie viel mehr HanseGrand im Vergleich zu herkömmlichen Asphaltdecken kann. Die Produktpalette ist sehr vielseitig und es gibt ganz verschiedene Einsatzbereiche – das passt irgendwie  ganz gut zu mir: Ich fuhr nicht nur Straßenrennen, sondern schon früh auch Bahnrennen, Querfeldeinrennen, Zeitfahren und Mountainbike.  Sogar einen kleinen Triathlon habe ich absolviert.  Darüber hinaus ist es einfach das sympathische, natürliche Team, das hinter dieser Marke steht und mich überzeugt hat.

Frage: Welche Aspekte halten Sie bei Radwegen für besonders wichtig?

Hanka: Der Belag sollte einen festen Untergrund ohne Löcher und Wurzelschäden haben mit einem geringen, losen Splittanteil auf der Oberfläche. Bei Regen sollten sich keine Pfützen bilden und bei Sonne sollte es nicht allzu sehr stauben. Wichtig ist auch die richtige Breite des Weges, damit Sicherheit beim Überholen und Gegenverkehr gegeben ist. Als letzten Punkt sehe ich den Verlauf des Weges: dieser sollte nicht viel länger sein als die Straße, denn egal ob Pendler, Rennradfahrer oder E-Biker - alle wollen meist auf dem schnellsten Weg von A nach B.

Frage: Worin sehen Sie aus Ihrer Sicht die großen Vorteile der HanseGrand Klimabaustoffe?

Hanka: Für mich sind die größten Vorteile die Nachhaltigkeit der Baustoffe, die Entsiegelung der Flächen und die Vermeidung von Wurzelschäden auf den Wegen. Dabei profitieren sowohl die Umwelt als auch die Menschen.

Frage: Welches Ziel möchten Sie als Botschafterin von HanseGrand erreichen?

Hanka: Da ich selbst von der Güte der HanseGrand-Produkte überzeugt  bin, sehe ich es als interessante Aufgabe, neue Kontakte zu knüpfen und die Bekanntheit der Produkte zu fördern. Denn was mir besonders gefällt: die Produkte leisten einen Beitrag dazu, unsere Welt ein kleines bisschen besser zu machen, da sie zudem langlebig, regional und natürlich sind!