Baumscheiben

HanseGrand Baumscheiben

Permanent wasser- und luftdurchlässige Baumscheiben für Neupflanzung und Bestandsbäume

Bäume erfüllen viele Aufgaben. Sie speichern Wasser, verbessern die Luftqualität und sorgen in Städten für ein günstiges Mikroklima. So besitzt eine alte Eiche mehr Transpirationsoberfläche als ein Fußballfeld und trägt dazu bei, die Temperatur in der Stadt zu senken. Aus all diesen Gründen gilt es Bäume zu schützen.

 

Wurzelaufbrüche behindern die Verkehrssicherheit

Wurzeln wachsen immer dort, wo sie ausreichend versorgt werden. Solange sie genügend Nahrung, Wasser und Sauerstoff erhalten, haben die Bäume keinen Grund für überschießendes Wurzelwachstum. Ist die Oberfläche rings um den Baum jedoch versiegelt, erhalten die Wurzeln weniger Wasser und Sauerstoff und verändern deshalb ihre Wuchsrichtung. Sie wachsen nach oben, um mehr Luft und Wasser zu erhalten und durchbrechen die versiegelten Flächen.

Schaubild Wurzelwachstum

Das Problem: 
Wurzeln sind stärker als der Asphalt und verursachen zahlreiche Schäden in Form von Aufbrüchen auf Wegen.Die Aufbrüche führen sehr schnell zu Stolperschäden und stellen eine Gefahr für die Verkehrssicherheit auf Geh- und Radwegen dar. Deshalb sollten sie langfristig behoben werden.

Die Lösung:
Ohne eine Versiegelung der Oberfläche werden die Wurzeln ausreichend bewässert und belüftet und es gibt für sie keine Veranlassung, nach oben zu wachsen und die Oberfläche zu durchbrechen.

Wurzelaufbrüche Baumscheibe

Entsiegelung bringt Entlastung

Eine schonende Lösung für bereits versiegelte Wege stellt die Entsiegelung des Weges dar. Sie führt zu einer deutlichen Entlastung für den Wurzelraum. Sollen die Wege weiterhin optimal nutzbar bleiben, können halbgebundene Wegedecken gebundene Decken ersetzen.

Mit Stabilizer mixed HanseGrand®-Deckschichtbelägen entstehen haltbare und leicht zu pflegende Baumscheiben. Die Beläge sind luft- und extrem wasserdurchlässig, bleiben dauerhaft dynamisch und elastisch. Selbst empfindliche Baumarten werden gut versorgt. Die Bäume können ungestört wachsen und sich im Wurzelstock ausdehnen. Der Wasser-Gas-Austausch ist gewährleistet. Durch das vielfältige Farbangebot der HanseGrand Deckschichten können die Baumscheiben farblich an jede bauliche Umgebung angepasst werden.

 

Unsere Ausschreibungstexte finden Sie unter

HanseGrand Baumscheibe
HanseGrand Baumscheibe

Baumscheiben bei Neubepflanzung

Bei der Neupflanzung eines Baumes wird zuerst ein geeignetes Baumsubstrat bis auf 10 cm auf die endgültige Pflanzhöhe aufgefüllt. Darauf wird als Zwischenschicht HanseMineral® mit einer Stärke von 6 cm im verdichteten Zustand eingebaut. HanseMineral® kann bis hin zum Baumstamm verwendet werden. Darüber kommt als oberste Deckschicht "Stabilizer mixed HanseGrand®" in einer Stärke von 4 cm, ebenfalls im verdichteten Zustand.

Beim Einbau ist wichtig, dass die einzelnen Schichten ohne Vibration verdichtet werden, damit es nicht zu Wurzelschäden kommt. Empfehlenswert ist es, zusätzlich eine Bewässerungsmöglichkeit vorzusehen, um notfalls bei Trockenheit Wasser zuführen zu können.

 

HanseGrand Baumscheiben

Baumscheiben im vorhandenen Baumbestand

Stabilizer mixed HanseGrand® eignet sich hervorragend als Deckschichtmaterial auf vorhandenen Baumscheiben. Beim Aufbau der neuen Baumscheibe wird zuerst der Untergrund auf seine Wasserdurchlässigkeit geprüft. Ist diese sichergestellt, so wird als nächstes die alte Deckschicht  wurzelschonend entfernt, beispielsweise durch Absaugen. Wichtig ist in dieser Phase vor allem, eine Wurzelaustrocknung zu vermeiden.

Wie bei den Neupflanzungen wird nun eine dynamische Zwischenschicht mit HanseMineral® hergestellt und darüber Stabilizer mixed HanseGrand® als Deckschicht eingebaut.

Achtung: Um Wurzelschäden beim Einbau zu vermeiden, sollten beide Schichten ohne vibrierende Maschinen aufgebracht werden. Geeignete Geräte sind hier Walze und Handstampfer. Darüber hinaus sollte die Deckschicht ohne Gefälle eingebaut werden, um das Wasser am Baum zu halten.

.

 

Anwendungsbeispiele

Radweg HanseGrand
Baumscheibe vorhandener Baumbestand